+43 7244 8520-0

STEWA Compact System 2030

Wir freuen uns Ihnen die für Sie perfekte STEWA-Lösung der neuen Tierhaltungsvorschrift, die 2033 in Kraft treten wird, vorzustellen.

Unsere Erfindung und Entwicklung für künftig höheres Wohlbefinden des Tieres schafft es, dass die hochtragende Sau in die Abferkelbucht mit einer Grundfläche von mind. 5,5 m², eingewöhnt wird und sich bis kurz vor und nach der Geburt frei bewegen kann.

  • Die Muttersau kann sich vor und nach der Geburt frei bewegen
  • Während der Geburt kann die Muttersau fixiert werden
  • Fixierung auch bei Ferkelbetreuungsarbeiten
  • Grundfläche mind. 5,5m²
  • Sehr einfach mit nur wenigen Handgriffen bedienbar!
  • Schutzkorb mit Längenverstellung
  • Korbförmiges Salontürl mit Rasterarretierung
  • Schutzkorb ist für jede Buchtenform durch die vielseitige Stellmöglichkeit anpassbar
  • Mit integriertem Futtertrog und Tränkesystem
  • Buchtenboden mit STEWA-Verlegesystem in kundenspezifischer Ausführung

Die neuen Tierhaltungsvorschriften

Abferkelsysteme ab 1.1.2033

Ab fünf Tagen vor dem zu erwartenden Abferkeln sowie während des Abferkelns und Säugens können Jungsauen und Sauen von anderen Schweinen abgetrennt in Abferkelbuchten gehalten werden.
Abferkelbuchten müssen so gestaltet sein, dass sich Sauen und Jungsauen frei bewegen können und dass die Ferkel ungehindert gesäugt werden können. Die Abferkelbuchten müssen einschließlich der Liegenester für die Ferkel eine Mindestfläche von 5,50 m2 aufweisen. Davon muss mindestens die Hälfte dem Liegebereich von Sau und Ferkeln zugeordnet sein. Die Mindestbreite der Abferkelbucht muss 160 cm betragen.
Die Böden von Abferkelbuchten müssen mindestens zu einem Drittel geschlossen ausgeführt sein. Drainageelemente im Liegebereich der Sau mit einer Perforation von maximal 5% gelten als geschlossene Bereiche.
Bis zum Ende der kritischen Lebensphase der Saugferkel kann die Sau zum Schutz der Saugferkel vor Erdrücken fixiert werden, wobei die Abferkelstände sowohl in der Quer- als auch in der Längsrichtung auf die Körpergröße der Sauen bzw. Jungsauen einstellbar sein müssen.
Hinter der Sau oder Jungsau muss sich ein freier Bereich befinden, um ein selbständiges oder unterstütztes Abferkeln zu ermöglichen.
Abferkelbuchten, in denen sich Sauen oder Jungsauen während der gesamten